Detail

Neue Ausgabe BWSOINFO: Schwerpunktthema «Infrastrukturen und Haftung im Wald»

Ereignen sich Unfälle, stellt sich immer die Frage, wer für die entstandenen Schäden haftet. Der Verband der Bügergemeinden und Waldeigentümer des Kantons Solothurn widmet seine erste Ausgabe im Jahr 2021 der Infrastruktur und der Haftung im Wald. Da diese Informationen für alle WaldeigentümerInnen relevant sind, finden Sie das BWSO hier zum Download.

Die Neue Ausgabe des BWSO – wählen Sie das Bild an, um zur Ausgabe zu gelangen.

Der Wald wird als Naherholungsgebiet immer beliebter

"Die Bevölkerung geht gerne zum Biken, Wandern, Spazieren oder Joggen in den Wald. Im Sommer sind deutlich mehr Leute im Wald als im Winter. Als WaldeigentümerIn müssen Sie allen das freie Betreten Ihres Waldes gewähren. Dies ist nicht immer ungefährlich für die Waldbesuchenden.", sagt André Hess, Präsident BWSoLeWa.

Waldtypische Gefahren und deren Verantwortung

Äste, die abbrechen, weil sie dürr sind oder weil sie hohen Schneelasten oder Stürmen nicht standhalten sind eine grosse Gefahr, aber ein Blick voraus oder nach oben darf im Wald vorausgesetzt werden, meint André Hess. "Bei Werken im Wald – wie beispielsweise Spielplätzen, Grillstellen oder Hochsitzen – tragen hingegen auch deren EigentümerInnen eine gewisse Verantwortung. Wenn die Sicherheit der Bauten nicht gewährleistet ist, weil diese fehlerhaft erstellt sind oder mangelhaft unterhalten werden, können die WerkeigentümerInnen unter Umständen bei Unfällen haftbar sein."

Hier gelangen Sie zur Ausgabe