Detail

Ikea in der Kritik

In der Sendung «Kassensturz» vom 23. Juni 2020 wurde Ikea vor der Kamera mit unangenehmen Fragen konfrontiert. Der Vorwurf: Ikea würde illegal geschlagenes Holz aus Rumänien und der Ukraine verwenden.

«Kassensturz» ging auf Spurensuche anhand der Ikea-Kommode Brimnes. Foto: Cover Ikea-Katalog 2020/WaldSchweiz

Gemäss Recherchen des Schweizer Fernsehens SRF soll für Möbel von Ikea Holz aus schützenswerten Wäldern verwendet werden. In der Sendung «Kassensturz» vom 23. Juni 2020 war von illegalen Rodungen im grossen Stil in Rumänien und der Ukraine die Rede. Förster würden mit Gewalt ruhig gestellt. Der Staat schaue zu. Ikea-Schweiz reagierte mit Besorgnis auf die Vorwürfe.

Hier gehts zum «Kassensturz»-Beitrag vom 23. Juni 2020